Im Rahmen der Sitzung des Landeshauptausschusses des Hessischen Turnverbandes fanden Ehrungen für verdiente Turner und Prämierungen von Festschriften statt.

Manfred Schweiger aus Bürstadt wurde für seine Verdienste um das Turnen mit der höchsten Ehrung des HTV, der Ehrennadel in Gold, geehrt.

Manfred Schweiger, seit 1955 Vereinsmitglied erst bei der TSG und später beim TV Bürstadt, kann auf 54 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit zurück blicken. Sein Engagement und Einsatz für das Turnen ist außerordentlich beeindruckend.
Beginnend mit dem Vereinsvorsitz bei der TSG Bürstadt (1963-1966), ging es als Gau-Kampfrichterwart ab 1971-2012 weiter, zeitglich erwarb er die Internationale Kampfrichter-Lizenz und hatte seitdem nationale und internationale
Einsätze als Liga-Kampfrichter und Oberkampfrichter (1971-2012) bei nationalen Meisterschaften, ebenso von 1981-2006 als Landeskampfrichterwart. 2002-2004 wurde Manfred Schweiger Mitglied des HTV-Vorstandes für Leistungssport,
von 2004-2010  Vize-Präsident für Leistungssport. Seit 2012 bis heute ist er 1. Vorsitzender des Turngau Bergstraße.

Der ehrenamtliche Lebenslauf von Manfred Schweiger ist enorm beachtlich und damit wurde er zurecht für sein langjähriges Engagement mit der HTV-Ehennadel in Gold ausgezeichnet. In der Reihe seiner bisher erhaltenen Ehrungen ist diese die höchste und bildet den krönenden Abschluß einer unvergleichbaren Ehrenamtskarriere.